Architektur

Der architektonische Dialog mit Herzog & de Meuron

Die Basler Architekten Herzog & de Meuron planten für Ricola im Auftrag der Eignerfamilie Richterich seit 1983 sieben verschiedene Um- und Neubauten. Entstanden ist ein weltweit einzigartiges Ensemble von Bauten, an dem die Entwicklung der Architekturauffassung von Herzog & de Meuron seit den Anfängen auf kleinem Raum nachvollziehbar wird, und das den Qualitätsanspruch von Ricola, welcher in allen Bereichen des Unternehmens zentral ist, sichtbar werden lässt.

«Das Kräuterzentrum in Laufen führt eine alte Bauweise neu in die Diskussion ein. Eine Kathedrale aus Lehm, eine minimalistische Box, ein roher Klotz aus Erde, der die Hightech-Architektur grosser Brands herausfordert. Herzog & de Meuron und Ricola waren der zeitgenössischen Architektur über drei Jahrzehnte hinweg immer wieder aufs Neue eine Nase voraus.»   Gerhard Mack, 2014

Architekturführer

Zu diesem einzigartigen Ensemble ist ein Architekturführer erschienen:
Ricola / Herzog & de Meuron. Sieben Bauten 1983 – 2014 / Seven Buildings 1983 – 2014

Die Publikation enthält Texte des Architekturkritikers Gerhard Mack und Interviews mit Felix Richterich und Lukas Richterich sowie Jacques Herzog und Pierre de Meuron. Dieser Architekturführer wird durch das Schweizerische Architekturmuseum S AM in Basel vertrieben und kostet 18.00 CHF.

Online-Shop

Download als PDF