Anbaugebiete

Unsere Kräuter gedeihen auf Anbauflächen im Wallis, im Emmental, im Puschlav, am Jurasüdfuss und in der Zentralschweiz. Über hundert erfahrene Kräuterbauern pflegen die kleinen Pflanzen auf den einzigartigen Böden der Schweizer Berge. Von dort oben stammt die Kraft, die in unseren Bonbons steckt.

Optimale Voraussetzungen für gesundes Wachstum

Jedes Kräutchen hat individuelle Bedürfnisse für ein gesundes und starkes Wachstum. Deshalb ist der Anbau optimal auf die unterschiedlichen Klimata, Lagen und Bodenbeschaffenheiten abgestimmt: Eher saure Böden und relativ viel Niederschlag bilden im Emmental und am Jurasüdfuss ideale Bedingungen für den Pfefferminz-Anbau. Das warme und trockene Klima im Wallis und im Puschlav mit leichten, steinreichen Böden bietet die perfekte Umgebung für Salbei oder Thymian – zum Teil auf über 1000 Metern über dem Meer.

Rein und kräftig

Das raue, bergige Klima macht die Ricola-Kräuter rein und kräftig. Wir entscheiden uns für Anbaugebiete, die möglichst weit von Industrie und Verkehr entfernt liegen. So schützen wir unsere Kräuter und vermeiden, dass sie mit Schadstoffen in Berührung kommen.