Wir sind gerne etwas pingelig: Zumindest wenn es um die Auswahl unserer Kräuterbauern und die Aufzucht unserer Kräuter geht.

Die Kräuterfelder liegen im Schweizer Berggebiet. Ab Mitte April beginnen die Kräuterbauern damit, Saat und Setzlinge auszubringen. Um Schäden durch unerwartete Kälteeinbrüche an den empfindlichen Kräutern zu vermeiden, verschiebt sich die Aussaat in sehr hoch gelegenen Gebieten um mehr als einen Monat. Je nach Grösse und Lage der Anbaufläche bearbeiten unsere Kräuterbauern den Boden mit Maschinen oder von Hand.

Nachdem die Felder gepflügt und geeggt worden sind, beginnen die Bauern mit dem Einpflanzen der Setzlinge. Der permanente Fruchtwechsel garantiert, dass die Pflanzen stark und gesund werden. Dies ist Ricola ein besonderes Anliegen, denn wir setzen auf natürliche Anbaumethoden und lehnen die Verwendung von Kunstdüngern als Ersatz für fehlende Nährstoffe im Boden strikt ab.

Impressionen