Alrupa neue Besitzerin von Disch

Die Ricola Familienholding AG veräussert per 8. Mai 2015 sämtliche Aktien der Disch AG an das Schweizer Familienunternehmen Alrupa Finanz Holding AG. Der Verkauf erfolgt aufgrund von strategischen Gesichtspunkten und erleichtert eine verstärkte Fokussierung der Unternehmen auf ihre Kernkompetenzen. Alrupa stärkt durch den Kauf ihren Geschäftsbereich der pharmazeutischen Süsswarenprodukte.

Die Disch AG aus Othmarsingen hat mit dem heutigen Tag eine neue Eigentümerin erhalten. Neu zeichnet die Alrupa Finanz Holding AG mit Sitz in Altnau für die Geschäfte verantwortlich. Sie übernimmt die Disch AG von der Ricola Familienholding AG in Laufen. Eine Weiterbeschäftigung aller Mitarbeitenden ist gesichert, der Standort Othmarsingen bleibt erhalten.

Seit der Übernahme durch die Ricola Familienholding AG 1993, hat sich die Disch AG nicht nur zu einer erfolgreichen Spezialistin in der Auftragsfertigung von Süsswaren entwickelt, sondern ist immer stärker auch in der Herstellung von pharmazeutischen Süsswarenprodukten tätig. Diesem Umstand wird mit einer Änderung der Eigentümerstruktur Rechnung getragen. „Die Disch steht mittlerweile erfolgreich für andere Kernkompetenzen, als ihr Schwesterunternehmen Ricola. Wir haben uns deshalb dazu entschlossen, die Disch in eine passendere unternehmerische Umgebung zu integrieren, wo sie ihre Stärken vermehrt ausspielen kann“, begründet Lukas Richterich, Verwaltungsratspräsident der Ricola Familienholding AG, den Verkauf des Unternehmens. „Bei der Auswahl des Käufers haben wir uns vor allem auf soziale und fachliche Komponenten gestützt. Die Unternehmenskultur und das Geschäftsmodell von Alrupa haben uns davon überzeugt, dass sich die Disch unter diesem Dach noch besser entwickeln kann“, präzisiert Lukas Richterich.

Die neue Eigentümerin, die Alrupa Finanz Holding AG, ist ein neu gegründetes Unternehmen der Rupaal Finanz Holding AG, die sich auf Übernahmen aus Unternehmensabspaltungen und Nachfolgeregelungen spezialisiert hat. Sie verstärkt durch den Kauf der Disch AG ihr Engagement im Bereich der pharmazeutischen Süsswarenprodukte signifikant. Alrupa verfügt bereits über ein Standbein in dieser Branche (Joga Med AG). „Die Disch ist eine hervorragende Ergänzung. Wir wollen ein führender Anbieter von pharmazeutischen Süsswarenprodukten in der Schweiz sein, dabei helfen uns das neue Know-how ebenso wie die grösseren Kapazitäten“, freut sich Paul Schnellmann, Verwaltungsratspräsident der Alrupa Finanz Holding AG, über den Zukauf.

Die bislang bestehenden geschäftlichen Beziehungen zwischen der Disch AG und Ricola werden durch den Verkauf nicht beeinflusst. So werden die Süsswaren der zu Ricola gehörenden Marken Sportmint und Mocken auch weiterhin in Othmarsingen produziert.

Informationen über die Disch AG und die Alrupa Finanz Holding AG

Die Disch AG ist in Europa führend in der Auftragsfertigung von pharmazeutischen Speziallebensmitteln, basierend auf Technologien der Süsswarenherstellung. Die Firma gehörte seit 1993 zur Ricola Familienholding AG.

Die Alrupa Finanz Holding AG ist eine kürzlich gegründete Firma der Rupaal Finanz Holding AG, die sich auf Übernahmen aus Unternehmensabspaltungen sowie Nachfolgeregelungen spezialisiert hat. Das Schweizer Familienunternehmen hält Firmen in den Bereichen pharmazeutischen Süsswarenprodukte, Maschinenbau, und Detailhandel.

Ricola Kurzportrait

Ricola ist eine der modernsten und innovativsten Bonbonherstellerinnen der Welt. Das Unternehmen exportiert Kräuterspezialitäten in mehr als 50 Länder und ist bekannt für Schweizer Qualität. 1930 gegründet, mit Firmenhauptsitz in Laufen bei Basel sowie Tochterfirmen in Europa, Asien und den USA, produziert Ricola mittlerweile gegen 60 Sorten Kräuterbonbons und Teespezialitäten. Ende 2014 betrug der Umsatz der Gruppe 315.9 Millionen Schweizer Franken.

Das Familienunternehmen gilt in der Schweiz als Pionierin in Sachen Kräuteranbau und legt größten Wert auf ausgewählte Standorte und kontrolliert umweltschonenden Anbau ohne Einsatz von Pestiziden und Herbiziden. Ricola hat mit über 100 Bauern aus dem Schweizer Berggebiet fixe Abnehmerverträge geschlossen.

Ricola bekennt sich zu einer wirtschaftlich, sozial und ökologisch nachhaltigen Unternehmensführung und ist für rund 400 Mitarbeitende ein verantwortungsbewusster Arbeitgeber. Die Verbindung der traditionellen Werte eines Familienunternehmens mit Qualitätsbewusstsein und Innovationsfreude macht den Erfolg des Schweizer Top-Brands aus.