Ricola lanciert mit «Chrüterchraft» eine neue globale Werbekampagne

Laufen, 14.Oktober 2013 – 15 Jahre lang lautete die Frage: „Wer hat’s erfunden?“. Die Frage ist mittlerweile Kult und die Antwort darauf bekannt. Nun geht Ricola in ihrer neuen, weltweiten Markenkampagne einen Schritt weiter und zeigt, was genau die Schweizer Traditionsfirma erfunden hat: „Chrüterchraft!“. Ein magisches Wort mit 13 Buchstaben für ein aussergewöhnliches Bonbon mit 13 Kräutern. Bald wird dieses Wort in aller Munde sein, genau wie die Bonbons es schon sind.

1998 lancierte Ricola die höchst erfolgreiche Werbekampagne «Wer hat’s erfunden?». Ein zappeliger Ricola Agent reiste durch verschiedene Kulturen und deckte dort die Lügengeschichten rund um die Erfindung des Ricola Bonbons auf. Die «Wer hat’s erfunden?»-Kampagne verhalf Ricola zu grosser Bekanntheit. Nun präsentiert Ricola zusammen mit der Werbeagentur Jung von Matt/Alster aus Hamburg eine komplett neue Markenkampagne, die dennoch logisch an «Wer hat’s erfunden?» anknüpft. «Chrüterchraft» heisst die weltweite Kampagne. Nachdem man weiss, wer es erfunden hat, beantwortet sie ganz einfach die Frage «Was hat Ricola erfunden?»

Warum «Chrüterchraft»?
„Chrüterchraft ist ein Schweizer Wort. Es steht für Kräuter. Es steht für Wirkung und Genuss. In diesem einen Wort stecken also sämtliche Ricola Werte: die magische Kräutermischung sowie die Schweizer Herkunft, wohltuende Wirkung und der gute Geschmack unserer Produkte“, freut sich Felix Richterich, CEO und Verwaltungsratspräsident von Ricola. Für Ricola ist «Chrüterchraft» nicht bloss eine Kampagne, sondern eine Mission, der Welt ein Schweizer Wort in den Mund zu legen. Die Menschen sollen weltweit mit diesem schrägen Schweizer Wort vertraut werden und Spass dabei haben, es auszusprechen. Dazu Jean-Remy von Matt, Vorstandsmitglied von Jung von Matt AG: „«Chrüterchraft» ist unser Zauberwort für die einzigartige Ricola-Wirkung. Und ganz bewusst ein Zungenbrecher für jeden Nicht-Schweizer.“

Einfach magisch – überall auf der Welt
Ab Mitte Oktober erfahren die Konsumenten was hinter dem eigentümlich klingenden Schweizer Wort steckt. Die Kampagne wird im laufenden Jahr zuerst in den europäischen Ländern Schweiz, Deutschland und Österreich und in den USA lanciert. Ab 2014 wird sie auch in Asien und zusätzlichen europäischen Märkten zu sehen sein. Die Kampagne zeigt, wie «Chrüterchraft» wirkt und schmeckt: einfach magisch! Ein Kräuterbauer erklärt im Markenspot was „Chrüterchraft“ bedeutet, während die magische Wirkung von «Chrüterchraft» im typischen Ricola Humor in verschiedensten Situationen gezeigt wird.

Mit der internationalen Werbekampagne will Ricola ihre Position als weltweit führende Marke für hochwertige Kräuterbonbons ausbauen. Die TV-Kampagne wird mit digitalen, Print- und POS-Massnahmen unterstützt. Der neue Markenclaim von Ricola lautet: «Berühmt für ihre Chrüterchraft».

Den TV-Spot und die Kampagnenbilder können Sie unter http://www.ricola.com/de-ch/Meta/Medien/Medienmitteilungen/Ricola-Chrueterchraft herunterladen.

Ricola Kurzporträt
Die Ricola AG ist eine der modernsten und innovativsten Bonbonherstellerinnen der Welt. Sie exportiert ihre Kräuterspezialitäten in mehr als 50 Länder und ist bekannt für ihre Schweizer Qualität. 1930 gegründet, mit Firmenhauptsitz in Laufen sowie Tochtergesellschaften in Europa, Asien und den USA erzeugt sie mittlerweile gegen 30 Sorten Kräuterspezialitäten. Das Familienunternehmen gilt in der Schweiz als Pionier in Sachen Kräuteranbau und legt grössten Wert auf ausgewählte Standorte und kontrolliert umweltschonenden Anbau ohne Einsatz von Pestiziden und Herbiziden. Ricola hat mit über 100 Bauern aus dem Schweizer Berggebiet fixe Abnehmerverträge abgeschlossen. Die Ricola AG bekennt sich zu einer wirtschaftlich, sozial und ökologisch nachhaltigen Unternehmensführung und ist für über 400 Mitarbeitende eine verantwortungsbewusste Arbeitgeberin. Die Verbindung der traditionellen Werte eines Familienunternehmens mit dem Qualitätsbewusstsein und der Innovationsfreude der modernen Ricola macht den Erfolg des Schweizer Top-Brands aus.

Jung von Matt ist – sowohl was Auszeichnungen für Kreativität als auch Effizienz angeht – die erfolgreichste Agenturgruppe im deutschsprachigen Raum und rangiert beim internationalen Werbefestival in Cannes in 2010, 2011 und 2012 unter den Top 3 der unabhängigen Agenturen weltweit, ist Top 5 der Kreativagenturen weltweit (Gunn Report) und Top 5 der effizientesten Agenturen weltweit (Warc und Effie Worldwide). Die Agentur bietet ihren Auftraggebern kreative und effiziente Marketingkommunikation über alle Kanäle und Disziplinen hinweg. Jung von Matt wurde 1991 in Hamburg gegründet und agiert heute, 22 Jahre später, als nicht börsennotierte Aktiengesellschaft mit Agenturen in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Schweden, Polen, Tschechien, der Slowakei und China. Zu ihren Kunden zählen unter anderen die BILD Zeitung, Bosch, Deutsche Post, EDEKA, Mercedes-Benz, Nikon, NIVEA, OBI, Ricola, RWE, Sixt, Tchibo und Vodafone.